Kimi

#savekimi in Wien

Nachdem die Kimi-Maske fertig gebastelt und der Hund gut bei den Schwiegereltern untergebracht war, machte ich  mich auf den Weg zur Burberry-Filiale in Wien, um an dem friedlichen #savekimi Protest von VIER PFOTEN teilzunehmen. Kaum dort angekommen wurde ich bereits freundlich begrüßt mit den Worten: “Super, Du hast Deine eigene Kimi-Maske mitgebracht.” Ich unterschrieb noch schnell auf dem #savekimi Banner und gesellte mich dann zu den anderen Teilnehmern vor die Burberry Filiale. Weiterlesen

Auch Wiener Tierfreunde wollen Fuchs Kimi retten: \"Wir geben nicht auf!\"

Wien (OTS) – Nach Hamburg, Berlin, London und Zürich haben nun auch Wiener Tierfreunde gemeinsam mit VIER PFOTEN gestern Nachmittag vor dem Burberry Store am Kohlmarkt in der Wiener Innenstadt protestiert. Das britische Modelabel bezieht für seine Kollektion Pelze aus finnischen Farmen. Aus einer solchen Farm stammt auch der kleine weiße Fuchs Kimi, Gesicht der VIER PFOTEN Anti-Pelz-Kampagne mit mittlerweile 60.000 Facebook-Fans, der wie zwei Millionen andere Füchse täglich mit seinem Tod rechnen muss: Denn vor wenigen Tagen startete in Finnland die jährliche “Pelzernte”. Weiterlesen

#savekimi

VIER PFOTEN gab dem grausamen Geschäft hinter Pelz ein Gesicht. Der kleine Fuchs Kimi gibt auf seiner Facebook-Seite Einblicke in seinen Alltag und den seiner Artgenossen. Kimi ist ein Symbol für weltweit 100 Millionen Tiere die jährlich für Pelzkragen & Co sterben müssen. Er ist kein fiktives Symbol. Kimi lebt (noch) auf einer Pelzfarm in Finnland und leidet unter realen Ängsten und realen Qualen.

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, will dem englischen Traditionsunternehmen Burberry an den Pelz-Kragen gehen. Dieses bezieht den Großteil der Pelze aus Finnland. Burberry behauptet nur mit Lieferanten zusammenzuarbeiten die hohe Tierschutzstandards einhalten. Wie es jedoch tatsächlich auf den Pelzfarmen in Finnland aussieht, dokumentiert der Tierschutzverein in einem Video:

Weiterlesen